Erfolgreiches Calisthenics Sport im Park Special

Calisthenics_Paderborn_Kreissportbund_Sport_im_Park

Erfolgreiches Calisthenics
Sport im Park Special.

An insgesamt drei Terminen fand zum Ende der diesjährigen Outdoor-Saison das Calisthenics Sport im Park Special statt. Sport im Park ist ein gemeinsames Projekt des KreisSportBundes Paderborn e.V. und des Sportservice der Stadt Paderborn und bringt die Paderborner Bürgerinnen und Bürger kostenlos in der freien Natur in Bewegung.

 

Ideale Bedingungen für vielseitiges Calisthenics-Training bot die im September 2019 neu eröffnete Calisthenics-Anlage am Paderborner Goldgrund. In den Trainingseinheiten, die einmal pro Woche stattfanden, erhielten vor allem Neulinge einen allumfassenden Einblick in das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Neben einem calisthenics-spezifischem Warm-Up stand in den 60-Minütigen Sessions das Erlernen der fünf Grundübungen (Pull Ups, Push Ups, Rows, Dips und Squats) in verschiedenen Schwierigkeitsstufen im Vordergrund. Erfahrene Athletinnen und Athleten wurden darüber hinaus in ausgewählten Skills, wie dem Handstand, Backlever und Muscle-Up unterrichtet. Den besonders motivierenden Abschluss eines jeden Workouts bildeten Partner-Challenges, kraftausdauerintensive Tabata-Workouts oder die berüchtigte „Bring Sally Up“ Challenge.

Paderbars Headcoach Tobias resumiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Calisthenics bei Sport im Park teilnehmen durften und vielen Interessierten die Vorzüge des Calisthenics-Trainings näherbringen konnten.“ Einige Interessierte fanden über das Sport im Park Special sogar den Einstieg in das reguläre Gruppen-Training, welches während der Winter-Monate an zwei Tagen in der Woche in der Sporthalle der Bonhoeffer-Heinrich Grundschule an der Memelstraße stattfindet: 

Immer montags von 19:15 bis 20:15 Uhr und mittwochs von 18:45 bis 20:45 Uhr. Interessierte sind jederzeit eingeladen, an einem kostenlosen und unverbindlichen Schnuppertraining teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Vereins-Training findest du hier.

Repz on Fire 2k19 – Zweite Auflage übertrifft Erwartungen

Repz on Fire 2k19.
Zweite Auflage übertrifft Erwartungen.

Ein atemberaubender und spannender Wettkampf mit neuen Rekorden und persönlichen Bestleistungen ist vorüber. Am 25. August fand im Rahmen des Radio Hochstift-Ferienfinales die zweite Auflage von „Repz on Fire“ im Ahorn-Sportpark statt. 36 Athletinnen und Athleten aus dem gesamten Bundesgebiet kamen nach Paderborn, um sich in sechs anspruchsvollen Disziplinen freundschaftlich miteinander zu vergleichen. Durchgeführt wurde das Wettkampfformat, welches nach 2017 nun zum zweiten Mal in Paderborn ausgetragen wurde, vom in 2019 neu gegründeten Deutschen Calisthenics und Streetlifting Verband (DCSV). 

„Wir sind begeistert, wie viele Athletinnen und Athleten an unserem Wettkampf teilgenommen haben und freuen uns sehr, dass wir nach Repz on Fire 2k17 die Erwartungen der Teilnehmenden mit dem diesjährigen Event übertroffen haben. Bei allen Athletinnen und Athleten und Zuschauern möchten wir uns recht herzlich bedanken. Darüber hinaus gilt der Dank auch an alle Sponsoren und Unterstützer, die dieses Event ermöglicht haben“ resümiert David Gwizdz aus Gütersloh, der zusammen mit seinem DCSV-Team unter intensiver Beteiligung der Paderborner Calisthenics Community den Wettkampf organisiert hatte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eigens für den Wettkampf hatten die Organisatoren in einem aufwändigen Entwicklungsprozess ein 40-seitiges Regelwerk konzipiert, welches das erste dieser Art im bundesdeutschen Calisthenics- und Streetlifting-Sport ist. „Wir verfolgen das Ziel eines qualitativen Wettkampfes in sämtlichen Bereichen. Dies setzt unter anderem voraus, dass es objektive Bewertungskriterien gibt, die einen fairen Vergleich von Leistungen ermöglichen“, berichtet Tobias Moos, der als Ansprechpartner der Paderbars und Präsidiums-Mitglied des DCSV die Entwicklung des Sports auch weit über Paderborn hinaus vorantreiben möchte.   

Anklang fand dieser Ansatz bei den Teilnehmenden auf alle Fälle. Zahlreiche persönliche Bestleistungen und neue Repz on Fire Rekorde wurden aufgestellt. So beindruckten insbesondere Can Kücükyareli aus Gießen mit 15 gewerteten Muscle Ups, Maurice Metze aus Essen mit 38 gewerteten Back-Squats bei 100 Kg Zusatzgewicht oder Nina Butzek, ebenfalls aus Essen, mit 29 Back-Squats bei 60 Kg Zusatzgewicht. Besondere Leistungen legten aber auch die beiden ältesten Teilnehmenden an den Tag. So belegte die 53-jährige Susanne Rosendaal aus Bonn unter den Frauen den dritten Platz. Auch der 54-jährige Frank Just aus Essen zeigte keine Scheu und trat voller Engagement in den freundschaftlichen Wettbewerb, konnte sich am Ende aufgrund von zwei Defiziten jedoch leider nicht gegen die jüngeren Athleten behaupten.

Unterstützt wurde das Event von der Firma Playparc, dem Ahorn-Sportpark und den Stadtwerken Paderborn. Für attraktive Wettkampfpreise für die Gewinnerinnen und Gewinner sorgten der Equipment-Hersteller VIAFORTIS, die Bekleidungs- und Lifestyle-Marke GORNATION und der Health & Fitstore Paderborn. 

Einig sind sich die Organisatoren, dass im nächsten Jahr die dritte Auflage von Repz on Fire folgen soll. Alle ambitionierten Athletinnen und Athleten sollen dann erneut die Chance auf neue Rekorde und persönliche Bestleistungen erhalten. 

Bis dahin wünschen wir viel Motivation und Spaß beim Training und stehen für Fragen rund um Calisthenics jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere Impressionen zu Repz on Fire findest du hier.

Danken möchten wir auch den Fotografen Andreas (Instagram: andreas_x7) und Alex für diese Impressionen.

Neue Calisthenics-Anlage am Paderborner Goldgrund eröffnet

Neue Calisthenics-Anlage
am Paderborner Goldgrund eröffnet.

Am Samstag, den 7. September wurde die neue Calisthenics-Anlage am Paderborner Goldgrund eröffnet. Zahlreiche Athletinnen und Athleten sowie Verantwortliche aus Politik und Verwaltung kamen zum Sport- und Begegnungszentrum des TV 1875 Paderborn, um gemeinsam die Eröffnung zu feiern.

Zusammen mit der Initiative Cali16 (Cali One Six) haben wir im Zuge der Eröffnung einen Calisthenics Basic Workshop angeboten. Neben der Thematisierung einer korrekten und gesundheitsfördernden Ausführung der Calisthenics Grundübungen führten wir in die vielseitige Benutzung der neuen Anlage ein und standen für individuelle Fragen zur Verfügung.

Die frei zugängliche Trainings-Möglichkeit befindet sich im Süd-Osten von Paderborn und besteht aus einer Calisthenics-Anlage mit gegossenem Fallschutz, weiteren Einzelgräten und einer zusätzlichen großen Aktions-Fläche. Pull Up Bars in verschiedenen Höhen, eine Devils-Ladder, eine Monkey-Bar, eine Snake-Bar, ein Dip-Barren, Sprungplattformen sowie eine Handstand-Wand bieten optimale Bedingungen für das Calisthenics- und Streetlifting-Training. 

Wir danken allen, die trotz des Regens die Eröffnung besuchten und an unserem kurzweiligen Workshop teilgenommen haben. 

Am 12.09, 19.09, und 26.09 findet jeweils von 18:00 bis 19:00 Uhr ein kostenloses Calisthenics „Sport im Park Special“ statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, unseren Sport kennenzulernen und sich selbst ein Bild von dieser tollen Anlage zu machen. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich und kostenlos. 

Wir freuen uns auf dich! Bei Fragen zur neuen Anlage oder zum Training stehen wir dir gerne zur Verfügung.   

Maximum Reps Pull Up Competition lockte über 40 Athletinnen und Athleten in den Schloss- und Auenpark

Maximum Reps Pull Up Competition
lockte über 40 Athletinnen und Athleten in den Schloss- und Auenpark.

Trotz Hitzerekord von 35 °C ließen es sich über 40 Athletinnen und Athleten nicht nehmen und kamen am 30.06.2019 zum Tag des Paderborner Sports in den Schloss- und Auenpark, um sich in der ersten Pull Up Competition des Jahres freundschaftlich miteinander zu messen.

Die Competition in Schloß Neuhaus bildete den Auftakt der diesjährigen Paderborner Calisthenics Outdoor-Saison und wurde vom TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. mit Unterstützung der gemeinnützigen Initiative Cali16 (Cali One Six) und den PaderBars (Calisthenics Paderborn) organisiert. Neben zahlreichen Teilnehmenden aus Paderborn nahmen Athletinnen und Athleten aus Beckum, Bielefeld, Delbrück, Essen, Gütersloh, Lingen, Lippstadt und Schlangen teil. Über den Wettkampf hinaus stand der gemeinsame Austausch und die Förderung der Community im Vordergrund.

Bevor es mit den Pull Ups los ging, machten Johannes Samedov aus Delbrück und Artur Sommer aus Salzkotten den Auftakt mit einem 1 vs. 1 Endurance Show Battle. In einer ausdauerintensiven Übungsabfolge traten die beiden erfahrenen Athleten an den beiden Pull Up Bars, die vom Team Wolfpack aus Delbrück zu Verfügung gestellt wurden, parallel gegeneinander an. Auf dem Programm standen u.a. Muscle-Ups, Frontlever, Ring Dips und L-Sit. Das Kombinationsbattle aus Reps und Statics entschied Johannes mit einer starken Performance für sich.

Im Anschluss ging es für alle anderen Teilnehmenden an die Stangen. Über 40 Athletinnen und Athleten zeigten maximale Willenskraft und stellten angespornt von den Zurufen der anderen Athletinnen und Athleten zahlreiche neue persönliche Bestleistungen auf. Die Altersspanne der Teilnehmenden reichte von 13 bis 50 Jahren.

Maurice Metze vom Team „Cali Park Ranger“ aus Essen entschied unter den Herren mit 27 Pull Ups den Wettkampf für sich, dicht gefolgt von seinem Teammitglied Dario Leonetti mit 26 Pull Ups und Oliver Stratmann aus Lippstadt mit 23 Pull Ups, der im Stechen gegen Linus Brenecke aus Paderborn und Martin Sura aus Essen gewann.

Bei den Damen konnte sich Rita Wiebe aus Paderborn knapp gegen Tina Dragutinovic aus Lingen behaupten. Beide Athletinnen absolvierten 11 Pull Ups, sodass eine Maximum Hang Challenge über das Ergebnis entschied. Platz 3 belegte die 13-jährige Amalia Derksen, die mit ihrer Leistung das Publikum begeisterte.

Repz on Fire 2k19 – Der Calisthenics Sechskampf am 25.08.2019 im Ahorn-Sportpark Paderborn

Repz on Fire 2k19 - Der Calisthenics Sechskampf
am 25.08.2019 im Ahorn-Sportpark Paderborn.

Repz on Fire geht in die zweite Runde – am 25.08.2019 im Rahmen des Radio Hochstift-Ferienfinales im Ahorn-Sportpark Paderborn. Nach der erfolgreichen Premiere in 2017 wird in diesem Jahr erneut das stärkste Team und die stärkste Athletin und der stärkste Athlet gesucht.

Im bundesweit einmaligen Calisthenics und Streetlifting Sechskampf, der vom neu gegründeten „Deutschen Calisthenics und Streetlifting Verband“ mit Unterstützung der Paderbars organisiert wird stehen sowohl bodyweighted als auch extra weighted Exercises auf dem Programm. Das etablierte Leitmotto lautet hierbei #cleanformonly, denn eine saubere Übungsausführung wird besonders großgeschrieben. Neben einem fairen und objektiven Wettkampf stehen der gemeinsame Spaß und die Freude am Sport sowie der Austausch innerhalb der Calisthenics-Community im Vordergrund.

Insgesamt warten auf die Teilnehmenden sechs Disziplinen, die jeweils mit einer unterschiedlichen Gewichtung in das Gesamtergebnis eingehen. Möglich ist dabei sowohl die Teilnahme als Team, bestehend aus einer Athletin und zwei Athleten, als auch als Einzelstarter.

Neue Calisthenics-Anlage am Paderborner Goldgrund

Neue Calisthenics-Anlage
am Paderborner Goldgrund.

Paderborn bekommt eine neue Calisthenics-Anlage. Noch in diesem Jahr wird im Südosten der Stadt am Goldgrund unmittelbar neben dem Sport- und Begegnungszentrum des TV 1875 Paderborn e.V. die vierte Calisthenics-Anlage im Landkreis Paderborn errichtet. Bislang gibt es Trainingsmöglichkeiten in Delbrück, Salzkotten und im Ahorn-Sportpark. Angrenzend an die Wohngebiete Auf der Lieth, Kaukenberg und des künftigen Wohnquartiers Springbach Höfe erhält Paderborn mit seiner wachsenden Calisthenics Szene nun eine weitere Trainingsgelegenheit.

Errichtet wird eine Calisthenics-Anlage mit gegossenem Fallschutz. Das Workout-Areal wird durch weitere freistehende Einzelgeräte und einer weiteren gegossenen gerätefreien Bodenfläche ergänzt. Laut Sitzung des „Ausschuss für Sport und Freizeit“ der Stadt Paderborn vom 05.09.2018 sollen durch diese Gerätekombination unterschiedliche Zielgruppen bzw. Altersklassen (Calisthenics-Athleten/innen und Senioren) angesprochen werden.

Ausgangspunkt des Anlagen-Neubaus am Goldgrund ist ein im November 2016 gestellter Antrag der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN. In Folge dessen wurde durch den Sportservice der Stadt Paderborn eine Standortanalyse durchgeführt, in der mehrere potenzielle Errichtungsstandorte anhand verschiedener Kriterien bewertet wurden. In die enge Auswahl schaffte es die Universität Paderborn und der Standort am Goldgrund. Nach anschließenden Gesprächen der Verantwortlichen mit möglichen Kooperationspartnern für die jeweiligen Standorte fiel die Entscheidung des Ausschusses letzten Endes auf den Goldgrund. Laut Verwaltung bietet sich der Goldgrund trotz gleichwertig positiver Resonanz von Seiten der möglichen Kooperationspartner insbesondere aufgrund des entstehenden Neubaugebiets und der angestrebten Ergänzung der bestehenden Sportvereinsangebote vor Ort an. Zudem könne der Standort am Goldgrund einen Beitrag zur Integration leisten und soll im Idealfall Eintritte in den organisierten Sport ermöglichen.

Offiziell eröffnet wird die neue Calisthenics-Anlage am Samstag, den 7. September 2019. Geplant ist hierbei u.a. ein Calisthenics-Workshop (ab 11:00 Uhr) und eine kleinere Mitmach-Competition. Sowohl der Workshop als auch die Competition wird von der Initiative Cali16 organisiert.